Disposition der Orgel in der Erlöserkirche Gevelsberg

Schwellwerk: I. Manual 

Salizional 8´ 
Koppelflöte 8´ 
Prinzipal 4´ 
Gedackt 4´ 
Waldflöte 2´ 
Sesquialtera 2 2/3´ 
Septime 1 1/7´ 
Sifflöte 1´ 
Scharff 4fach 1´ 
Dulzian 16´ 
Oboe 8´ 
Tremulant

Hauptwerk: II Manual 

Pommer 16´ 
Prinzipal 8´ 
Rohrflöte 8´ 
Oktave 4´ 
Gemshorn 4´ 
Nasat 2 2/3´ 
Oktave 2´ 
Mixtur 6fach 1 1/3´ 
Trompete 8´ 
Koppel III/II 
Koppel I/II 

Brustwerk: III: Manual 

Holzgedackt 8´ 
Rohrflöte 4´ 
Prinzipal 2´ 
Quinte 1 1/3´ 
Cymbel 3fach 1/2´ 
Musette 8´ 
Tremulant 

Pedal 

Prinzipal 16´ 
Subbaß 16´ 
Oktave 8´ 
Spitzgedackt 8´ 
Offenflöte 4´ 
Nachthorn 2´ 
Hintersatz 4fach 4´ 
Posaune 16´ 
Trompete 8´ 
Schalmei 4´ 
Koppel III/P. 
Koppel II/P. 
Koppel I/P. 

Spielhilfen: 2 freie Kombinationen, Zungeneinzelabsteller, Zungen ab, Pleno
System: Schleifladen mit mechanischer Spieltraktur und elektrischer Registerbetätigung
Disposition: Magdalene Otte und Detlef Kleuker
Erbauer: Detlef Kleuker, Orgelbauwerkstatt Brackwede, 1969

Aktuell wird die Orgel von der Pfeifenorgel-Manufaktur Christoph Neuhaus umfangreich renoviert. Die Arbeiten sollen bis Ende August diesen Jahres abgeschlossen sein.

Innerhalb dieser Maßnahme – bei der die Orgel auch generalgereinigt und die defekten Windbälge repariert werden – wird die komplette Aluminium-Traktur auf Holzabstrakten umgerüstet. Es wird eine Koppel Brustwerk/Schwellwerk ergänzt und alle bisher mechanischen Koppeln werden auf elektrisch gesteuerte Koppeln umgebaut. Außerdem erhält auch das Hauptwerk nun einen Tremulanten.

Als letztes erhält die Orgel eine neue elektronische Setzeranlage mit 4000 Speicherplätzen, die die gegenwärtige (inzwischen defekte) elektrische Registertraktur ersetzt.

Nach einer sorgfältigen Nachintonation wird die Orgel dann zum ersten Konzert am 7. September (klanglich und technisch nachhaltig aufgewertet) in neuer Frische erklingen.

Mehr-->

OrgelErlöserkirche13
OrgelErlöserkirche14
OrgelErlöserkirche35
OrgelErlöserkirche45

Weitere Orgeln in Schwelm und Gevelsberg