Kantatenchor Gevelsberg

Der Kantatenchor Gevelsberg, 1947 gegründet, bedeutet siebzig Jahre geistliches und kulturelles Leben unserer Gemeinde und unserer Stadt. Die großen Oratorien in der Erlöserkirche oder im CVJM-Saal waren immer wieder Höhepunkte im Konzertkalender Gevelsbergs. Aber nicht weniger wichtig sind auch die kleinen, „alltäglichen“ Einsätze in der Kirche, im Krankenhaus, bei Feiern usw. Und nicht zu vergessen: die Gemeinschaft und das Vergnügen bei der Chorstunde am Dienstagabend. Der Chor ist eine der wenigen Gruppen unserer Gemeinde, in der sich Alt und Jung immer wieder begegnen, gemeinsam lernen und tun zur Freude für sich selbst und viele andere. Und das liegt nicht nur an der Musik. Die Arbeit des Kantatenchores geschah und geschieht zur Ehre Gottes und zur Verkündigung seines Evangeliums. Da erklingen die alten Meisterwerke von Schütz bis Mendelssohn, aber auch ganz moderne Töne kommen zu Gehör.
Der Kantatenchor besteht zur Zeit aus etwa 36 Sängerinnen und Sängern.

 

Singbegeisterte Menschen sind zu den Proben herzlich eingeladen. Die Proben finden in der Regel jeweils dienstags von 19:45 bis 21:45 im Gemeindesaal der Erlöserkirche (Elberfelder Str. 16) statt.


 

Der Kantatenchor Gevelsberg stellt hier seine Chorprojekte für 2018 vor.

Interessierte Sängerinnen und Sänger haben jetzt wieder die Gelegenheit zum Neueinstieg in die am 16.1.2018 beginnenden Proben.

Sie finden in der Regel dienstags von 19:45 bis 21:45 Uhr im Gemeindesaal der Erlöserkirche, Elberfelder Straße 16, statt.

 

Neben der regelmäßigen musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten und der Mitwirkung beim Sommerfest der Gevelsberger Chöre ist für die 1. Hälfte des Jahres ein ganz besonderes Chorprojekt geplant.

Für zwei besondere Gottesdienste (am 29.4.2018 in Gevelsberg, am 6.5.2018 in Breckerfeld) soll die Misa a Buenos Aires, eine argentinische Tangomesse von Martín Palmeri einstudiert werden. Textgrundlage des Stückes ist das klassische lateinische Messordinarium. Mit der Besetzung (Mezzosopran, gemischter Chor, Tangoquartett und Streichorchester) bleibt Palmeri nah an den authentischen Besetzungen der Tangoorchester seiner Heimat. Die herausragende Verwendung des Bandoneons, das klanglich dem Akkordeon ähnelt, garantiert dabei die „Tangoseele“. Wunderbar gelingt es dem Komponisten, die verschiedenen Facetten des Tango passend zu den unterschiedlichen Charakteristiken der Messsätze auszuschöpfen. Europäische Tradition und Tango werden hier auf kunstvoll und überzeugend zusammengeführt.

Das Projekt wird gemeinsam mit dem ev. Jakobus-Chor Breckerfeld durchgeführt. Aus dem Grunde werden auch einige gemeinsame Proben in Breckerfeld stattfinden.

 

Aufführungstermine und Generalprobe:

  • Generalprobe
    Samstag, 28. April 2018, 11:00-14:00 Uhr Erlöserkirche Gevelsberg
  • 1. Aufführung
    Sonntag, 29. April 2018, 10:00 Uhr Erlöserkirche Gevelsberg
  • 2. Aufführung
    Sonntag, 6. Mai 2018, 10:00 Uhr Ev. Jakobus-Kirche Breckerfeld

 

Alle Termine und Probenorte hier als PDF-Datei.

 

Ab Juni 2018 werden dann die Proben für das 2. Projekt des Jahres beginnen.

Mit der Weihnachtskantate „Der Stern von Bethlehem“ von Josef Rheinberger steht dabei ein romantisches Werk für Solostimmen, Chor und großes Orchester auf dem Programm. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Wittener Bach-Chor und dem Ev. Jakobus-Chor Breckerfeld in drei Konzerten in Gevelsberg, Witten und Breckerfeld im Dezember diesen Jahres erklingen.

Außer bei den regelmäßigen wöchentlichen Proben werden sich die Chöre bei einem dreitägigen Probenwochenende vom 2.-4.11.2018 auf der malerischen Jugendburg Gemen zusätzlich für diese Konzerte fit machen.

 

Aufführungstermine und Generalprobe:

  • Generalprobe
    Freitag, 14.12.2018, 19:00 bis 22:00 Uhr Erlöserkirche Gevelsberg
  • 1. Konzert
    Samstag, 15.12.2018, 19:00 Uhr Erlöserkirche Gevelsberg
  • 2. Konzert
    Sonntag, 16.12.2018, 18:00 Uhr Johanniskirche Witten
  • 3. Konzert
    Samstag, 22.12.2018, 19:00 Uhr Ev. Jakobus-Kirche Breckerfeld

 

Alle Termine und Probenorte hier als PDF-Datei.

 

Die Leitung bei allen Projekten liegt in den Händen von Heike und Gerhardt Marquardt.

Weitere Auskünfte bei:
KMD Gerhardt Marquardt
Tel.: 02332/ 3010
Fax: 02332/ 913291
e-mail:info@kirchenmusik-in-gevelsberg.de